Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Tages- & Festgeld-Vergleich
Tagesgeld

Was sind Tages- & Festgeldkonten?

Ein Tages- oder Festgeldkonto ist wie ein Parkplatz für Ihr Geld. Das Tagesgeld zeichnet sich als kurzfristige Geldanlage durch tägliche Verfügbarkeit und flexible Laufzeiten aus. Beim Festgeld lassen sich durch eine längerfristig vereinbarte Anlagedauer höhere Zinssätze erzielen. Doch Konto ist nicht gleich Konto - deshalb lohnt sich ein Vergleich.

Tagesgeld-Vergleich

Festgeld-Vergleich

Sichere Geldanlage, täglich verfügbar

Das Tagesgeld ist sicher und flexibel zugleich: Als Anleger erhalten Sie oft höhere Zinsen als für ein klassisches Sparkonto und können täglich auf ihr Geld zugreifen. Eine Mindestsumme müssen Sie nicht anlegen, gleich ab dem ersten Euro bekommen Sie für Ihr Tagesgeld die vollen Zinsen. Die Rendite ändert sich mit dem Marktniveau, die Zinsen werden Ihrem Tagesgeldkonto regelmäßig gutgeschrieben. Einige Anbieter statten Tagesgeldkonten mit einer Bankkarte aus, als Kontoinhaber können Sie dann am Automaten über Ihr Guthaben verfügen. Besonders lukrative Tagesgeld-Angebote kommen oft von Direktbanken, die ihre Kostenvorteile an Sie als Sparer weitergeben und höhere Zinsen zahlen.

Tagesgeld vergleichen lohnt sich

Ein Tagesgeldkonto ist gebührenfrei und nicht an eine bestimmte Laufzeit gebunden, als Kontoinhaber können Sie banktäglich in beliebiger Höhe über Ihr Geld verfügen. Die  Tagesgeldanlage wird ausschließlich als Guthabenkonto geführt, eine Kontoüberziehung ist nicht möglich. Unterschiede gibt es bei der Zinsberechnung: Manche Banken schreiben die Zinsen jährlich gut, andere vierteljährlich oder sogar monatlich - so profitieren Sie als Anleger stärker vom Zinseszins-Effekt. Unser Tipp: Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Tagesgeldangebots auf eine möglichst lange Zinsgarantie von sechs oder besser noch zwölf Monaten. Die Bank garantiert dann, den Zinssatz während dieses Zeitraums nicht zu senken, auch wenn der Marktzins zwischenzeitlich fällt.

Als Neukunde erhalten Sie bessere Zinsen

Wenn Sie ein Tagesgeldkonto eröffnen wollen, sollten Sie unbedingt die attraktiven Neukundenangebote beachten. Neue Kunden erhalten bei vielen Tagesgeldanbietern eine Zeit lang deutlich bessere Zinsen als Bestandskunden. Deshalb bringt Ihnen ein Anbieterwechsel schon bei kleineren Anlagebeträgen oft spürbar mehr Geld. Sie sind auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto? Ein Blick auf die aktuellen Konditionen lohnt sich in jedem Fall - gerade in Zeiten von Minizinsen lohnt es sich, die Angebote genau zu vergleichen. Sichern Sie sich jetzt Top-Kondtionen und nutzen Sie unseren Online-Vergleich!

Sichere und längerfristige Geldanlage

Bei Festgeld handelt es sich um eine feste Geldanlage. Hierbei wird ein Betrag über eine bestimmte Laufzeit zu einem festen Zinssatz angelegt. Diese kann zwischen einem Monat und zehn Jahren liegen.Man spricht hier auch von einer festverzinslichen Geldanlage. Sie hat den Vorteil, dass Sparerinnen und Sparer schon beim Abschluss des Festgeldkontos und beim Einzahlen des Geldes wissen, welche Rendite sie erzielen werden. Generell gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher die Festgeldzinsen und damit die Rendite. In der Regel ist es nicht möglich, vor dem Ablauf auf das Geld zuzugreifen. Nach der Laufzeit erhalten Anlegerinnen und Anleger ihre Geldanlage inklusive der Zinsen zurück. Festgeld ist weniger flexibel als Tagesgeld – dafür können jedoch meist attraktivere Zinsen erzielt werden.

Wie hoch sind die Zinsen beim Festgeld?

Die Festgeldzinsen sind vom Leitzins und dem Einlagenzins der Europäischen Zentralbank (EZB) abhängig. Da der Zinssatz für Festgeld über die gesamte Laufzeit konstant bleibt, können Anlegerinnen und Anleger genau errechnen, welchen Gewinn sie am Ende der Laufzeit erzielen. Mit längerer Laufzeit nehmen die Zinsen in der Regel zu. Ein Vergleich der Festgeldzinsen kann dabei helfen, aktuelle Angebote für Festgeld mit den besten Konditionen zu finden. Bei Festgeldern im europäischen Ausland können Sparerinnen und Sparer oft höheren Zinsen erzielen als bei deutschen Banken. Sichern Sie sich jetzt Top-Kondtionen und nutzen Sie unseren Online-Vergleich!

Wie sicher ist Festgeld?

Festgeld gilt als risikoarme Anlageform. Die Anlage in Festgeld unterliegt innerhalb der EU der gesetzlichen Einlagensicherung. Das angelegte Geld auf einem Festgeldkonto ist demnach durch die EU-weit harmonisierte Einlagensicherung bis zu 100.000 € je Kundin, Kunde und Bank abgesichert. Sofern die Währung des Einlagensicherungsfonds eine Fremdwährung ist, erfolgt die Sicherung in Fremdwährung. Die Sicherungsgrenze kann dann vom aktuellen Wechselkurs abhängen. Die Einlagensicherung soll sicherstellen, dass die Geldanlage bis zu einem bestimmten Betrag auch bei einer Insolvenz der Bank abgesichert ist. Über die gesetzlichen Regelungen hinaus zahlen viele Banken in einen privaten Einlagensicherungsfonds ein. Das hat den Vorteil, dass die Absicherung über die 100.000 € hinausgehen kann.

Sie haben Fragen oder benötigen ein individuelles Angebot zum Thema Tages- & Festgeld-Vergleich? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzerklärung ein.

 

*) Pflichtfeld